top of page

Energien

 Tibetische Medizin ist ein ganzheitliches Medizinsystem. Das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist bestimmt den Zustand der Gesundheit. Dieses Gleichgewicht wird durch 3 Arten von Energien gehalten, welche alle Funktionen im Körper regulieren: 

 

  • rLung         (Windenergie „Wind“) 

  • mKris‐pa   (Wärmeenergie „Galle“)

  • Bad‐kan    (Kalte Energie „Schleim“)

 

  • rLung regelt alle Bewegungen im Körper, die Atmung, die Bewegung der Muskeln, Blutkreislauf, das Nervensystem und schließt die Emotionen mit ein. 

 

  • mKris‐pa ist die Energie, die Körpertemperatur, Verdauung und den Teint regelt.

 

  • Bad-kan Energie ist für die Flüssigkeitssysteme wie Lymphe, Schleim, Magen und Darmsaft verantwortlich. 

 

Eine Person ist gesund, wenn diese 3 Energien im Gleichgewicht sind. Wenn dieses dynamische Gleichgewicht gestört ist, können Beschwerden und Krankheiten entstehen. Viele solcher Störungenbasieren auf einer ungesunden Ernährung, falschem Verhalten, Veränderungen des Klimas und psychische Bedingungen.

bottom of page